Erfahren Sie mehr über Combat Sports und sehen Sie, ob sie im Moment für Sie geeignet sind. Lesen Sie unsere Rezension zu Wrestling Sports und genießen Sie den Artikel.

Ein anderer Name für Sport ist Kampfkunst. Dies wird auch als wettbewerbsorientierter Kontaktsport bezeichnet, bei dem sich zwei Personen gegenseitig engagieren, um bestimmte Regeln für die Teilnahme durchzusetzen. Das Hauptziel von “Fighting Sports” ist es, so weit wie möglich ein echtes Kampfszenario zu simulieren.

Hand in Hand

Dies ist nur eine Art von Kampfkunst. Menschen verwenden oft die Abkürzung HTH oder H2H, um dies zu beschreiben. Dies ist im Grunde ein Einzelkampf ohne Waffen und gilt normalerweise für das Militär. Nahkampf wird oft im Boot Camp unterrichtet, und fortgeschrittenere HTH wird entweder von hochrangigen Kampfkunstlehrern unterrichtet, normalerweise von Black Belts mit mehreren Streifen (3., 4. Grad usw.) für Spezialeinheiten und Spezialeinheiten Einsatzeinheiten in allen Zweigen der Streitkräfte.

Es gibt 3 Arten von körperlichem Kontakt, die häufig in nahe gelegenen Kampfkünsten zu finden sind.

1.) Schlag – Dies ist ein Angriff auf eine andere Person, die entweder eine Waffe oder einen bestimmten Körperteil benutzt. Ich meine Körperteile wie Fäuste, Ellbogen, Knie, Köpfe wie Kopf, Beine und Füße. Es gibt viele Möglichkeiten, einen Gegner mit Ihrem Körper oder einer anderen Waffe zu schlagen. Fechten ist ein Beispiel für die Verwendung einer Waffe zum Schlagen.

2.) Grappling – Dies sind spezifische Manöver, mit denen ein physischer Vorteil gegenüber dem Gegner erzielt wird. Jiu Jitsu und Wrestling sind zwei Beispiele für Selbstverteidigung, bei denen es um Grappling geht.

3.) Einsatz von Waffen – Diese Definition ist recht einfach. Dies sind spezielle Werkzeuge, um Gegner zu verletzen.

Seit Tausenden von Jahren sind Menschen aktiv an irgendeiner Form von Kampfkontaktsportarten beteiligt. Die alten Olympischen Spiele begannen 776 v. Sie waren den Teilnehmern an Vollkontaktsportarten bekannt. Die Gladiatoren Roms nahmen oft an Zweikämpfen teil und kämpften bis zum Tod. Gemischte Kampfkünste kamen vor relativ kurzer Zeit um 1993 an und umfassen bekanntermaßen eine breite Palette von Kampfkünsten, die zu einer Form ihrer eigenen Kampfkunst kombiniert sind. Seine Popularität ist in letzter Zeit explodiert, ohne Anzeichen dafür, dass es bald aufhören wird.